Feuchteschäden

Fauler Gaskasten

Nicht nur bei älteren Fahrzeugen ein Problem – schlechte Eindichtungen, Altersschwäche, (übersehener) Unfallschaden, Hochwasser und Materialfehler sind die Hauptgründe für kostenintensive und aufwendige Reparaturen.

Da sich oben genannte Mängel meist erst an modrigem Geruch, verfärbten Stellen oder einem weichen Gefühl z.B. beim Begehen der Bodenplatte zeigen, fallen diese oft erst auf, wenn es längst zu spät ist: Wasser ist in Ihr Fahrzeug eingedrungen.

Feuchteschaden Bodenplatte

Hat man Glück im Unglück, muss „nur“ die Undichtigkeit ausfindig gemacht und behoben werden.

Läuft es weniger gut, müssen ganze Teile der Bodenplatte, des Flaschenbodenkastens oder Holzgerippes hinter dem Alublech des Fahrzeugaufbaus erneuert werden.

Die Vorgehensweise ist meist die gleiche (feuchte Stelle freilegen, faules Material entfernen, neues Material anpassen, einkleben und Stelle eindichten und verschließen), der Aufwand richtet sich jedoch nach Ausmaß des Schadens, in dem Fall, wie weit Feuchtigkeit bereits in Ihr Fahrzeug eingetreten ist.

Dank jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich Karosserie- und Fahrzeugbau, besonders bei Holzverarbeitungen, können wir solche Schäden professionell und fachgerecht beheben.

Im Folgenden finden Sie ein paar Beispiele für Reparaturen von Feuchteschäden